Die Kompetenz der Religionenexternal image 200px-Flag_of_NATO.svg.png

Nachdem aktuell der "Kampf der Kulturen" 1) als Konzept des Unfriedens 2) nun die Religionen in Stellung bringt, und diese sich, je nach Reflexionsfähigkeit dazu missbrauchen lassen, angefeuert von Satire und Diskussionen um Pressefreiheit (einer längst angepassten NATO-Verlautbarungspresse). Rohstoff-Zugriffe werden Rechtfertigung für regierende Pfarrer und Pfarrerstochter.

Befreiungstheologie kann gut ohne Gott auskommen, aber nicht ohne Wirtschaftswissen: Aus der Kraft der Armen


Kairos

Die Theologie kann sich weiter als nicht zuständig erklären, die Religion als Opfer aufgeben, sie kann weiter in geistreicher Wortklauberei und wortreicher Liturgie die Themen der Geschichte, Gewalt, von Reichtum und Sexualität umschiffen, kann sich dann aber auf päpstlichen Star-Rummel zurückziehen.
hinkelammert.jpg

Einigkeit in Versprechen und Verbrechen
Flattr this

In den alten Buchreligionen geht es tatsächlich auch ständig um den Besitz von Land und Schätzen: Milch und Honig als Symbole der göttlichen Landversprechen, ein archaisches Setting für Nachbarschaftsstreit, jeweils vom eigenen "besseren" Gott beschützt.
Dieser Gott führte dann die alten Portugiesen und Spanier, Niederländer und Briten in allerlei Länder, dort Gewürze, Gold, Neger-Sklaven und Terror gegen Glasklunker und Mission einzutauschen. Zum höheren Lob Gottes wurden Kelche und Kronen daraus.

Beschönigung der alten Worte

Ein kleines historisches Schuldbekenntnis hilft nicht, denn die strukturelle Sünde wirkt weiter:
Nur das Wort Neger nun zwanghaft nicht mehr auszusprechen kann zum billigen Versuch werden, sich von den Taten zu distanzieren, aber den Reichtum und das Vorrecht weiter zu genießen ...
Wenn wir bei jedem Priesterkragen an die Hals-Eisen der Neger-Sklaven denken und darüber sprechen, habe ich Hoffnung der Veränderung.

Gottesbesitz und Wahrheit: Prawda

Immer vermeintlich auf der Seite der Guten ... aber Gutbürgerlichkeit ist nicht der Mittelweg der Erlösung, sondern der Tod: Die Wahrheit wird euch frei machen.
Studierende erzählen ihren Professoren nicht, wie sehr sie mit ihrem eitlen Stil der altertümlichen Vorlesungen nerven: Gesprächskultur als Hochschul-Didaktik? DIALOG?
eisberg.jpg

Verbrechen im Namen Gottes

Eine Tradition gilt als ungebrochen, so lange keine wirkliche Veränderungspraxis geschieht: Billige Entschuldigungen der kolonialistischen Untaten hatten wir schon, aber die Agrar- und Bodenrechts-Reformen sind bis heute nicht möglich.

Kompetenzzentren in kirchlicher Beteiligung

Gold - wie DAS GOLD DER ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
Folter - in Israel und Guantanamo, Polen und ... wo die CIA wirkt.
Rassismus - Weltkirche als Versöhnungsmodell der letzten Jahre weitergeben können?
Menschenhandel - Von der alten Mission zu neuer Offenheit der offenen Religionen und weltanschauungen?
Militär - Seelsorge als Mitwirkung und Waffensegnung? Die Grenzen verschwimmen immer noch oder heute noch mehr: Ärgernis Kriegspräsident
Mafia - Ein Hauch Befreiungstheologie in Süditalien: pastorales Konzept gg die Mafia religion.orf.at/stories/264102
Hexen - Feminismus und die zweite Klasse Mensch in der "katholischen" Kirche, (sollte theologisch was mit allumfassend sein?)
Hunger - die "Werke als ausgehungerte Spendenorganisationen statt sie - wie den Skandal des Hungers heutzutage - als Mitte der Tat zu begreifen
Sexualitäten - die Kultur des Schweigens (Paulo Freire) wurde zur Kultur der belastenden Umschreibungen und zum Schweigen zum Missbrauch
Siedler in Palästina wie Grundbesitz in Südamerika: Kann Land den einzelnen Menschen gehören? Landgrabbing ergreift auch Mecklenburg und europäische Regionen

Exodusanders wirtschaften.jpeg

Einsicht - Ausgleich - Versöhnung
Beschönigungen helfen nicht, Ausgleich ist nur gemeinschaftlich mit allen Beteiligten und Betroffenen möglich,
Auswege Befreiungstheologie

Befreiungs-Bewegungen

Weltsozialforum - und warum es in Europa kaum angekommen ist


befreiende Pädagogik, Gestaltpädagogik

kritische Theorie

Gestaltkritik: Politische und psychotherapeutische Begleitungen
Politische Theologie
Feministische Theologie - Sölle, Käsemann, Schrotthof

Informationen aus den befreienden Bewegungen verbreiten und in Netzwerken vertiefen

Bildung nachhaltige Entwicklung

Ring-Vorlesung an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen "Gerechtigkeit und Anerkennung": Dr. Muna Tatari (Paderborn), "Islamische Befreiungstheologie".

1) Was als Beschreibung der Wirklichkeit verbreitet wurde, ist innerlich ein Konzept der Arroganz: Nicht die Kulturen sich im Clash oder Kampf, sondern die Religionen werden in Stellung gebracht,

2) Die Konzepte der Nord-Atlantik-Treaty-Organisation brauchen als Motivation, Treibstoff und Rechtfertigung für Waffenkäufe, Kriegseinsätze jeweils Konflikte, die sie unter dem Vorwand der Demokratie und Menschenrechte mit Hilfe von CIA und vielen Millionen zu Bürgerkriegen und Befreiungsaktionen ausweiten.